Skip to content Skip to footer

Altenbüren wird Notarztstandort

Zukünftig wird der Notarzt des Rettungsdienstes für die Gebiete Brilon und Olsberg in Altenbüren stationiert. Der Hochsauerlandkreis hat dazu in der Straße „Unterm Warenberg“ neben der alten Schule ein Grundstück gekauft. Hier wird ein Gebäude für den diensthabenden Notarzt, das Notarzteinsatzfahrzeug sowie das Rettungsfachpersonal als Fahrer des Fahrzeugs errichtet. Der Standort wird rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr mit einem Notarzt und Rettungsfachpersonal besetzt sein, wie der Hochsauerlandkreis auf Nachfrage mitteilte. Es wird mit durchschnittlich ca. 4 Einsätzen pro Tag gerechnet, so dass von ca. 1.500 Einsätze pro Jahr auszugehen ist.

Die CDU Altenbüren begrüßt, dass in einem medizinischen Notfall sehr schnell ein Notarzt vor Ort ist. Es wird aber darum gebeten, die Belästigungen der Nachbarn gerade bei den nächtlichen Einsätzen durch entsprechende Maßnahmen möglichst gering zu halten.

Zurück zum Anfang