Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Unsere Gemeinde kann auf eine langjährige Krippentradition zurückgreifen. So besteht noch ein Teil der Krippe aus den 60er Jahren, der in der Pandemiezeit vor dem Altar aufgebaut wurde. Die eigentliche Krippe, die seit den 80er Jahren immer wieder um Figuren und Kulissen erweitert wurde, ist ein ca. 16 Quadratmeter umfassendes Gesamtkunstwerk. Der Aufbau ist mittlerweile in die Verantwortung von Familie Müller (Steinbergstraße) gewandert und ein Drei-Generationen-Projekt. Großvater Johannes Müller, Vater Jörg Müller und die Söhne Lennhard und Linus hoffen, 2022 wieder die gesamte Krippe aufbauen zu können und sind für Kritik, Lob und Hilfe offen.

 

Und das Wort ist Fleisch geworden: unsere Krippe Weihnachten 2021

Zurück zum Anfang