Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

JSG intensiviert Zusammenarbeit mit dem SV Brilon

JSG intensiviert Zusammenarbeit mit dem SV Brilon

Erfreuliche Nachrichten von der Jugendabteilung. Nach nun bereits mehrjähriger Zusammenarbeit mit dem SV Brilon im Jugendbereich, welche zwischen den Jugendleitungen jährlich neu im Umfang definiert wurde, können wir nun ein offizielles und einheitliches Vorgehen ab der D-Jugend/ U13 präsentieren. Die unteren Jugendbereiche werden vorerst nicht berührt.

Durch die bekannten Problematiken des demographischen Wandels und der daraus resultierenden, immer geringer werdenden Spielerzahlen in den Jugendbereichen, ist schon seit einigen Jahren Kreativität beim Melden der Jugendmannschaften gefragt. Ob nun mehrere Jahrgänge zusammenfasst oder weitaus größere Jugendspielgemeinschaften mit einer Vielzahl von Dörfern gebildet werden, es gibt verschiedene Möglichkeiten den Problemen entgegenzutreten.

Auch die Jugendleitung der JSG Altenbüren-Scharfenberg/ Antfeld muss sich schon seit einigen Jahren umschauen, um den Spielbetrieb in allen Altersklassen zu erhalten. Es ist Jahr um Jahr schwieriger geworden, von Seiten der JSG in den Altersklassen ab U13 eingenständig Mannschaften zu stellen. Um eine klare, einheitliche Lösung über alle Jahrgänge zu erarbeiten, sind wir wie beschrieben immer mit dem SV Brilon in Kontakt getreten und konnten uns stets gegenseitig unterstützen.

Wir konnten in den Gesprächen immer unsere Ziele vereinen und eine win-win Situation beobachten. Beim SV Brilon zum einen mit dem Ziel, die ersten Mannschaften als einziger Verein in der näheren Umgebung überkreislich zu platzieren und für diese einen soliden Unterbau in den zweiten Mannschaften zu bilden. Bei der JSG zum anderen, die Mannschaftsstärke in der Breite zu erhöhen, einen geordneten Trainings- und Spielbetrieb zu gewährleiten und unseren Spielern die Möglichkeit zu bieten, alters- und leistungsgerecht Fußball spielen zu können.

So konnten wir viele positve Effekte unserer Zusammenarbeit der letzten Jahre feststellen. Dies hat uns in den regelmäßig stattfindenen Gesprächen der Jugendvorstände dazu veranlasst, die Zusammenarbeit in einem Kooperationsvertrag schriftlich festzuhalten.

Dieser hat als Ziel, die erfolgreiche Kooperation der letzten Jahre durch Spielertausch und gemeinsame Nutzung der Sportanlagen in Brilon, Altenbüren, Scharfenberg und Antfeld zu festigen. Mit dieser Vereinbarung soll zudem die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit geschaffen werden.

Ziel ist es, allen jugendlichen Fußballern der Jugendspielklassen A- bis D- Junioren die Möglichkeit zu bieten, entsprechend ihrer Ambitionen und ihrem Talent in ihrem Wohnortbereich Fußball zu spielen.

Um die Arbeit der Jugendvorstände möglichst transparent zu gestalten und den Informationsfluß stetig zu gewährleisten, wird mit Michael Schmitz ein Jugendvorstandsmitglied der JSG Altenbüren-Scharfenberg/ Antfeld in den erweiterten Jugendvorstand des SV Brilon berufen.

Erfreulich ist es an dieser Stelle zu berichten, dass die Trainer den eingeschlagenen Weg unterstützen und wir für die neue Saison jeweils die zweiten Mannschaften des SVB mit Trainern und Betreuern von Seiten der JSG begleiten. Wir werden keinen Spieler ohne Ansprechpartner aus Altenbüren, Scharfenberg oder Antfeld im Spielbetrieb haben. Dies ist eine wichtige Grundlage der Zusammenarbeit. Ein Dank an dieser Stelle an alle Jugendtrainer für ihren großen Einsatz. Die Trainer stehen auch für Rückfragen oder interessierte neue Kicker gerne zur Verfügung (hier der Link zu den Kontaktdaten der Trainer). Es wird sich also organsitorisch kaum etwas ändern. Das Passwesen übernehmen die Vereine, die Trainer bleiben erhalten, die Mitgleidbeiträge und die Zugehörigkeit zu den Stammvereinen wird nicht berührt. Das Auflaufen im Dress des SVB wird sicherlich die größte Umstellung für einige Jungs, ist aber der Erfahrung nach schnell erledigt, da der Gewinn durch gestiegene Trainings- und Spielqualität nach kurzer Zeit in den Vordergrund rückt.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg mit dem SV Brilon!

Verfasser: Michael Schmitz

 

Foto: Jugendleitung Willi Vogel, Michael Schmitz von der JSG, Gerd Brauer, Markus Aniol, Frank Henke und Julian Tilly

Zurück zum Anfang