Skip to content Skip to main navigation Skip to footer
1376

Gründung

15. März 1376

Gründung

Altenbüren wurde als Dorpburen erstmals 1338 im Zusammenhang mit einer Grundstücksangelegenheit beim Grafen von Horhusen erwähnt. Im Jahr 1376 als „Villa Buren“ erwähnt. Goschalk de Netelere, der lutteke Herman und deren Ehefrauen Hazeke und Else verkauften für 10½ zu Brilon gängiger Mark eine halbe Hufe Land in Altenbüren (Dorpburen) an lutteken Gobeln. Freigraf…

Mehr erfahren
1400

Bau des Möhenkumps

15. März 1400

Bau des Möhenkumps

Im Mittelalter wurde die Quelle der Aa mit einer Mauer eingefasst, und das Quellwasser wurde im so geschaffenen „Möhnekump“ gestaut. Zwei Entnahmestellen ermöglichten eine getrennte Wasserversorgung für Mensch und Vieh. Der Kump ist heute eines der Wahrzeichen des Orts.

Mehr erfahren
1524

Kauf durch die Stadt Brilon

1. Januar 1524

Kauf durch die Stadt Brilon

Am 28. Mai 1524 erwarb die Stadt Brilon „alle wichtigen Bestandteile des Besitzes, Häuser, Höfe, Wiesen, Echtwerke alle Hoheit und Herrlichkeit, Holz und Wald“ des Dorfes von einem Volpert von Cobbenrode. Altenbüren war damit zu einem Stadtdorf von Brilon geworden. Die Bauernhöfe des Ortes wurden von der Stadt nach dem Meierrecht an die Bauern…

Mehr erfahren
1535

Bau der Kirche

1. Januar 1535

Bau der Kirche

In dieser Zeit muss auch die Kirche Johannes Baptist errichtet worden sein, in einer Karte von 1535 ist sie bereits eingezeichnet. Die Kirche wird in einer Urkunde von 1553 genannt. Die folgende Zeit, vor allem im Dreißigjährigen Krieg, war von Plünderungen und Brandschatzungen geprägt, so dass die Bevölkerung verarmte. Nach…

Mehr erfahren
1809

Bauernbefreiung/ politische Selbstständigkeit

1. Januar 1809

Bauernbefreiung/ politische Selbstständigkeit

Im Zuge der Bauernbefreiung verfügte der damalige Landesherr, der Großherzog Ludwig von Hessen-Darmstadt, am 5. November 1809, dass „aus Landesväterlicher Sorgfalt für die Wohlfahrt Unserer anvertrauten Untertanen“ alle Grundgüter in das Eigentumsrecht der Pächter übergehen sollten. Im Zuge der hessischen Verwaltungsreform von 1810 erlangte Altenbüren eine gewisse Selbstständigkeit. Es wurde…

Mehr erfahren
1923

Gründung TuS Elmerborg Altenbüren 1923 e.V.

30. Juli 1923

1945

2. Weltkrieg

2. April 1945

2. Weltkrieg

Als am 29. März 1945 die US-Army Brilon erreichte war die Reichsstraße 7, heute B 7, durch Kolonnen der Wehrmacht und von ausländischen Gefangenen belegt. Nun versuchten die Kolonnen über Rixen auszuweichen. In der Nacht zum 30. März erschien der Leiter der Gauschulungsburg Erwitte, als Vertreter der Gauleitung, im Dorf,…

Mehr erfahren
1952

Gründung der Frauengemeinschaft

30. März 1952

Gründung der Frauengemeinschaft

Bereits im Jahr 1949 wurde der Katholische Frauen- und Mütterverein gegründet. Die kirchliche Aufnahme erfolgte am 30.03.1952.

Mehr erfahren
1975

Kommunale Neuordnung

15. März 1975

Kommunale Neuordnung

Mit der kommunalen Neuordnung in Nordrhein-Westfalen wurde Altenbüren zum 1. Januar 1975 ein Ortsteil von Brilon.

Mehr erfahren
2022

Altenbüren heute

15. März 2022

Altenbüren heute

Altenbüren liegt etwa 4 km westlich von Brilon und damit am Rande der Briloner Hochfläche auf einer Höhe von etwa 464 m ü. NN. Im Norden der Ortschaft erhebt sich der zum Arnsberger Wald gehörende Altenbürener Wald auf bis zu 560 m ü. NN. Im Süden sind die Höhen von Langer Berg und Zwöllberg an der Grenze zu Olsberg bis zu 587 m hoch. In der Ortslage selbst…

Mehr erfahren
Zurück zum Anfang